Tatort AKTIVOLI: Zadonk! sucht Volunteers

Info-Stand am Sonntag von 11 bis 17 Uhr

400 Volunteers werden bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018 in Hamburg vor Ort sein und helfen, die größte WM aller Zeiten und die erste auf deutschem Boden zu einem ganz besonderen Event zu machen.

Um über die verschiedenen Möglichkeiten für Volunteers während der WM vom 16. bis 26. August zu informieren, wird das Zadonk!-Team am Sonntag von 11 bis 17 Uhr bei der AKTIVOLI-Freiwilligenbörse im Börsensaal der Handelskammer Hamburg (hinter dem Rathaus, Adolphsplatz 1) sein, um Fragen zu beantworten.

Das AKTIVOLI-Landesnetzwerk macht sich stark für bürgerschaftliches Engagement in Hamburg. Die Freiwilligenbörse hat das Ziel, interessierte Menschen und gemeinnützige Projekte zusammenzubringen. Ihren Besuchern bietet sie einmal im Jahr die Möglichkeit, sich über die Vielfalt des freiwilligen Engagements in Hamburg zu informieren.

Das diesjährige Motto? Die Welt des Ehrenamts dein TATort. „Wir sind mit unserem Tatwerkzeug vor Ort – Sportrollstuhl und Basketball und einem noch unbekannten Komplizen“, verrät Josefine Ulrich, die für das Volunteer Management vor und während der Weltmeisterschaft zuständig ist: „Wir freuen uns auf spannende Gespräche, zahlreiche Ehrenamts-Täter und solche, die es zur Rollstuhlbasketball-WM 2018 werden wollen.“

Ob im Pressezentrum, bei der VIP-Betreuung, in der Animation zum Sportprogramm oder als Maskottchen: Die Einsatzorte für die Volunteers sind vielfältig, sagt Ulrich: „Für jeden Geschmack ist etwas dabei.“ Eine Übersicht gibt es hier auf der Ticket-Seite.

Der Stand der Rollstuhlbasketball-WM mit der Nummer 332 wird in Saal 3 zu finden sein – unweit des Caterings. Interessierte treffen vor Ort auf Josefine Ulrich und Kjell Kühne, Sportkoordinator bei der WM.

Seit 1999 haben insgesamt über 60.000 Menschen der Freiwilligenbörse einen Besuch abgestattet. In all den Jahren gaben mehr als 80 Prozent der Besucherinnen und Besucher an, sicher oder eventuell ein freiwilliges Engagement gefunden zu haben. Weitere Informationen gibt es unter www.aktivoli-hamburg.de