Zeltinger vertraut auf EM-Bronzegewinner

Deutscher Kader für die Heim-WM nominiert

Das Selection Camp in Altenkirchen hat die Entscheidung gebracht: Bundestrainer Nicolai Zeltinger vertraut bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft in Hamburg auf das Team, das im vergangenen Jahr bei der Europameisterschaft in Teneriffa überraschend Bronze gewonnen hatte.

„Wir haben ein qualitativ hervorragendes Selection Camp gehabt. Ich bin begeistert über die harte, aber respektvolle Umgangsweise der Athleten miteinander. Genau so wollen wir Deutschland bei der Heim-WM repräsentieren“, sagt Zeltinger, der bislang aber nur elf Akteure nominiert hat. Der zwölfte Platz wird Mitte Mai im Trainingslager im schweizerischen Nottwil an Oliver Jantz (Hannover United) oder Andre Bienek (RSB Thuringia Bulls) vergeben.

Die meisten Spieler stellt Meister und Pokalsieger RSV Lahn-Dill mit Christopher Huber, Nico Dreimüller, Jan Haller und Thomas Böhme, gefolgt von Hannover United und den BSC Rollers Zwickau, die Phillip Schorp und Jan Sadler sowie Frank Oehme und Jan Gans zur WM entsenden werden.

Besonders groß dürfte die Freude bei Kai Möller gewesen sein, der als Spieler der BG Baskets Hamburg auch bei der WM ein Heimspiel hat. Die 4,5-Punkte-Akteure Matthias Güntner (Rhine River Rhinos) und Aliaksandr Halouski (RSB Thuringia Bulls) komplettieren den Kader.

Die erste Generalprobe mit dem 12er-Team ist dann der Mitsubishi-Cup in Tokio Anfang Juni, ernst wird es dann am 16. August: Dort trifft Team Germany im Eröffnungsspiel auf Marokko

Der deutsche Kader bei der Weltmeisterschaft

1,0 Punkte: Christopher Huber (RSV Lahn-Dill), Frank Oehme (BSC Rollers Zwickau), Phillip Schorp (Hannover United)

2,0 Punkte: Nico Dreimüller, Jan Haller (beide RSV Lahn-Dill)

3,0 Punkte: Thomas Böhme (RSV Lahn-Dill), Kai Möller (BG Baskets Hamburg), Jan Sadler (Hannover United)

4,0 Punkte: Jan Gans (BSC Rollers Zwickau)

4,5 Punkte: Matthias Güntner (Rhine River Rhinos), Aliaksandr Halouski (RSB Thuringia Bulls) 

Tickets für alle WM-Spiele gibt es bereits hier.

Foto: EM Teneriffa