Otto nominiert WM-Kader der Frauen

Letzter Platz wird in Australien vergeben

Elf von zwölf Plätzen sind schon vergeben: Nach dem Selection Camp in Bad Honnef hat Frauen-Bundestrainer Martin Otto seinen Kader für die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft vom 16. bis 26. August in Hamburg bekanntgegeben.

Nach intensiven Trainingstagen fiel es Otto dabei schwer, aus 20 Spielerinnen zwölf auszuwählen: „Ich denke, wir haben eine gute Mischung aus erfahrenen Athletinnen und jungen Nachwuchsspielerinnen zusammengestellt. Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit den letzten Tagen und begeistert, welcher Spirit schon jetzt im Team herrscht.“

Gleich acht Spielerinnen zählten davon schon bei den Paralympics 2016 in Rio de Janeiro zum Team, bis auf Rückkehrerin Marina Mohnen von den Rhine River Rhinos waren alle auch im vergangenen Jahr beim Gewinn der EM-Silbermedaille auf Teneriffa dabei. Verletzungsbedingt absagen musste Annegrit Brießmann, die durch einen Autounfall weiter an einer langwierigen Hand-Blessur laboriert.

Die größte Abordnung stellt mit drei Spielerinnen die BG Baskets Hamburg, sodass Anne Patzwald, Maya Lindholm und Mareike Miller voll auf die Unterstützung ihres Heimpublikums zählen werden. Von den RBB Iguanas München kommen die 2,0-Punkte-Spielerinnen Laura Fürst und Johanna Welin, von den Rhine River Rhinos neben Mohnen auch Debütantin Svenja Mayer. Auch Lisa Nothelfer von den RBC Köln 99ers löste als Rookie ihr Hamburg-Ticket. Zudem zählen die junge Catharina Weiß (Sabres Ulm), die erfahrene Annabel Breuer (RSV Lahn-Dill) und die einzige Legionärin Barbara Groß (University of Alabama) zum 11er-Kader.

Den letzten Platz hielt sich Otto noch offen, er wird im Mai im Trainingscamp in Australien zwischen Katharina Lang (University of Alabama) und Lena Knippelmeyer vom RSC Osnabrück vergeben, zumal Mohnen aufgrund von Rückenproblemen nicht mit nach Australien fliegt, um bei der Weltmeisterschaft voll einsatzfähig zu sein. Im Falle eines Ausfalls sind Andrea Seyrl (Hannover United) und Anne Gerwinat (Alba Berlin) als WM-Back-Ups vorgesehen. 

Der deutsche Kader bei der Weltmeisterschaft 

1,0 Punkte: Anne Patzwald (BG Baskets Hamburg), Lisa Nothelfer (RBC Köln 99ers), Catharina Weiß (Sabres Ulm)

1,5 Punkte: Annabel Breuer (RSV Lahn-Dill)

2,0 Punkte: Laura Fürst, Johanna Welin (beide RBB München Iguanas)

2,5 Punkte: Maya Lindholm (BG Baskets Hamburg), Svenja Mayer (Rhine River Rhinos)

4,5 Punkte: Barbara Groß (University of Alabama), Mareike Miller (BG Baskets Hamburg), Marina Mohnen (Rhine River Rhinos)

Foto: MSSP - Michael Schwartz