Großbritannien fährt souveränen Sieg ein

Tag 2, Spiel #5m: Südkorea - Großbritannien

Großbritannien - Südkorea 77:58 (31:6, 17:24, 16:3, 13:25)

Großbritannien ist mit einem dominanten ersten Viertel in die Weltmeisterschaft gestartet. Das zweite Viertel dagegen war ausgeglichen zwischen beiden Teams. Dem britischen Team gelang es nach der Halbzeitpause erneut das Spiel zu dominieren. Das vierte Viertel entschied Korea für sich, allerdings reichte es nicht um den Vorsprung von Großbritannien einzuholen.

Top Scorer der Briten war Gregg Warburton mit 20 Punkten, gefolgt von Lee Manning mit 18 Punkten. Phil Pratt steuerte neun assists bei. 

Dong Hyeon Gim erzielte 18 Punkte für das koreanische Team und holte 6 Rebounds. Seung Hyun Cho erzielte 14 Punkte.

Haj Bhania, Head Coach England:

"Wir sind froh das erste Spiel geschafft zu haben. Wir haben eine gute Leistung gezeigt, das war unser Ziel. Korea hatte ein starkes Comeback und hat einige sehr treffsichere Spieler. Es gibt einiges in der Verteidigung zu verbessern. Aber es war ein guter Anfang."

Sa Hyun Han, Head Coach Korea:

"Wir haben viele Anfänger in unserem Team, die erst seit einigen Jahren Basketball spielen. Unser Ziel war es daher Erfahrung zu sammeln. Großbritannien ist ein sehr starkes Team, daher sind wir auch sehr nervös und ängstlich in dieses Spiel gegangen. Wir versuchen mit weniger Angst und mehr Selbstsicherheit in die nächsten Spiele zu gehen."

Foto: Michael Schwartz