Australien zieht Spanien davon

Tag 3, Spiel #10m: Spanien - Australien 56:66 

Spanien - Australien 56:66 (14:20/26:37/38:49)

Die Titelanwärter Australien starteten zwar von Anfang an stark ins Spiel, gaben die Führung im ersten Viertel aber ein paarmal für einige Sekunden an ihre Gegner ab. Am Ende der ersten Spielzeit führten sie aber bereits mit 20:14. Während der folgenden drei Viertel bauten die Australier ihren Vorsprung kontinuierlich aus. Am Ende siegten sie mit 66:56 gegen die Spanier. Damit hat die Mannschaft einen weiteren entscheidenden Schritt richtung Viertelfinale gemacht.

Topscorer für die Australier war Shaun Norris mit 22 Punkten, gefolgt von Teamkollege Tom O‘Neill- Thorne mit 12 Punkten. Die meisten Assists machte Tristan Knowles und Bill Latham holte die meisten Rebounds.

Jordi Ruiz war mit 16 Punkten Topscorer der Spanier.

Craig Friday, Head Coach Australien:
"Wir waren heute immer da, wenn es drauf ankam. Es gibt noch viel zu verbessern, aber wir hatten heute weniger Probleme als im ersten Spiel, waren deutlich besser. Jetzt haben wir einen freien Tag, Zeit uns zu regenerieren und freuen uns auf das nächste Spiel."

Oscar Trigo Diez, Head Coach Spanien:

"Unser erstes Spiel gegen China hat uns das heutige etwas erschwert: Es fand ja nur knapp einen Tag vor dem Match gegen Australien statt. Wir sind während des Spiels immer besser geworden, waren nahe an unserem basketballerischen Optimum - leider letztendlich ohne Erfolg." 

Photo: uliphoto.de