Die Niederlande lassen Brasilien keine Chance

Tag 5, Spiel #20w: Brasilien - Niederlande 27:73

Brasilien - Niederlande 27:73 (6:27/15:47/27:62) 

Drittes Gruppenspiel, dritter Sieg: Die Rollstuhlbasketballerinnen aus den Niederlanden lassen in der Gruppe A bislang nichts anbrennen und besiegen Brasilien mit 73:27. Nach deutlichen Ergebnissen im 86:14-Spektakel zum Auftakt gegen Spanien sowie einem 65:32 gegen Australien ist es der dritte Sieg mit einem Abstand jeweils mehr als 30 Zählern. 

Die Mannschaft in den orangefarbenen Trikots kontrollierte dabei von Beginn an das Geschehen und ging bereits nach zehn Sekunden in Führung durch einen 2-Punkte-Wurf von Mariska Beijer, die am Ende des Spiels mit 31 Zählern die herausragende Spielerin eines stark aufspielenden niederländischen Teams geworden ist. Top-Scorerin bei den Brasilianerinnen wurde Vileide Almeida, die mit 15 erzielten Punkten mehr als die Hälfte aller Körbe ihrer Mannschaft geworfen hat. Brasilien hofft am Dienstagnachmittag gegen Spanien auf den ersten Sieg, die Niederlande treffen abends auf Kanada.

Gertjan van der Linden, Head Coach Niederlande:

"Wir haben erwartet, dass wir das Spiel gewinnen. Wenn man sich die Unterschiede zwischen Brasilien und uns anschaut... - wir haben das Richtige gemacht. Alle Spieler haben gespielt, das ist gut. Wir haben keinen Druck ausgeübt, wir dachten, es soll ja schon auch ein Spiel für Brasilien sein, aber wir müssen auch an uns selbst denken."

Cristiane Bonilha Boreggio Antonelli, Head Coach Brasilien:

"Das war nicht gerade das, was wir erwartet haben. Aber uns war schon klar, dass die Niederlande Titelanwärter sind. Wir wussten also schon, dass es hart werden würde. Aber ich habe die Formation beibehalten um das Zusammenspiel als Team für die nächsten Spiele zu trainieren. Ich bevorzuge es, mit dem gleichen Stammteam zu spielen."  

Foto: Steffie Wunderl