Niederlande schlagen den Weltmeister

Tag 6, Spiel #24 Kanada - Niederlande 52:64

Kanada - Niederlande 52:64 (11:17/25:35/39:47) 

In einem hochklassigen Spiel setzen sich die leicht überlegenen Damen der Niederlande mit 64:52 gegen den fünffachen und amtierenden Weltmeister aus Kanada durch. Die Mannschaft von Trainer Gertjan van der Linden zieht damit an Großbritannien vorbei und ist nun Tabellenführer der Gruppe A, Kanada bleibt auf Rang drei. 

Den besseren Start erwischten die Kanadierinnen, die nach zwei Minuten bereits mit 9:2 führten. Doch die Niederländerinnen drehten das Spiel und gaben ihre Führung ab Minute zehn nicht mehr her. In der zweiten Hälfte kamen die Nordamerikanerinnen noch zwei Mal auf sechs Punkte heran, konnte den Europäerinnen jedoch zu keinem Zeitpunkt wirklich gefährlich werden. Die herausragende Offensivkraft der Partie wurde zum wiederholten Mal die Niederländerin Mariska Beijer, die mit einem Double-Double Top-Scorerin wurde (36 Punkte, 12 Rebounds). Die Kanadierinnen fielen durch eine starke 3-Punkte-Quote auf: Von neun Versuchen außerhalb der Dreipunktelinie landeten vier im Korb.

Mit einem Sieg am Mittwoch gegen das ebenfalls noch ungeschlagene Großbritannien können sich die Niederlande den Gruppensieg sichern. Kanada hat Platz drei sicher, unabhängig vom Spielausgang gegen Brasilien am gleichen Tag.


Simon Cass, Assistent Coach Kanada:

"Es war ein hartes Spiel, wir hatten nicht unser bestes. Aber wir werden sie in der K.O. Runde wieder sehen. Jetzt müssen wir uns auf das Spiel gegen Brasilien fokussieren und von da gucken wir von Spiel zu Spiel weiter."


Gertjan van der Linden, Head Coach Niederlande:

"Es ist immer gut zu gewinnen. Kanada hat gut gespielt, aber der Sieg ist wichtig für uns und wir können daraus lernen. Morgen spielen wir gegen Großbritannien, das Spiel entscheidet dann wer erster und zweiter in unserer Gruppe wird. Und dann sehen wir im Viertelfinale weiter." 


Photo: uliphoto.de