USA gewinnt hauchdünn gegen Spanien

Tag 9, Spiel #41w: USA - Spanien 56:54

USA-Spanien 56:54 (17:18/33:29/47:39)

Im Platzierungsspiel zwischen den vor dem Turnier hoch gehandelten Amerikanerinnen und Spanien setzte sich der zweimalige Weltmeister knapp mit 56:54 durch und trifft im Spiel um Platz fünf auf Kanada.

Das Spiel war zunächst geprägt durch einen ständigen Führungswechsel und gestaltete sich ausgeglichen. Das amerikanische Team von Head Coach Lawrence Johnson erarbeitete sich des Öfteren eine Führung, konnte sich aber erst zum Ende der ersten Halbzeit erstmals bis auf vier Punkte absetzen.

In der zweiten Hälfte erhöhten die Amerikanerinnen dann das Tempo und hatten mit Rose Hollermann die treffsicherste Werferin in ihren Reihen. Trotz des Vorsprungs verpassten sie es in der Folge das Spiel zu beruhigen. Die Spanierinnen kämpften sich zurück und konnten das Spiel kurzerhand in ein 51:50 wenden. Erst mit dem Rückstand im Nacken gelang den jungen amerikanischen Frauen wieder eine verbesserte und konzentrierte Leistung vor dem Korb, welche schließlich in einem hauchdünnen 56:54-Sieg mündete.

Die Spanierinnen treffen morgen im Spiel um Platz sieben auf Frankreich.


Lawrence Johnson, Head Coach USA:

"Es war ein großartiges Spiel und ein wirklich harter Kampf. Spanien hatte einen tollen Plan und hat unglaubliche Würfe getroffen. Es war interessant zu sehen wie keines der beiden Teams zu wirklich keinem Zeitpunkt aufgegeben hat, sondern bis zuletzt alles gegeben hat. Unsere jungen Spielerinnen konnten heute Verantwortung in wichtigen Drucksituationen übernehmen, was toll mit anzusehen war. Wir versuchen die Energie von heute mit in das Spiel gegen Kanada zu nehmen. Ich hoffe wir können auch morgen unsere Leistung unter Druck bringen, so wie wir es heute abrufen mussten. Aber jetzt freuen wir uns erstmal. Wir alle brauchten diesen Sieg und wir werden ihn genießen."


Photo: uliphoto.de