Polen holt sich Sieg im letzten Viertel

Tag 8, Spiel #38m: Argentinien - Polen 66:72

Argentinien-Polen 66:72 (18:16/34:32/54:46)

Nach der deutlichen Niederlage gegen die USA konnten die Argentinier eine fast durchgehende Führung nicht über Zeit bringen und verloren gegen die Polen mit 66:72. Die Europäer drehten das Spiel erst im letzten Viertel.

Das erste Viertel gestaltete sich ausgeglichen. Zu Beginn waren die Südamerikaner stärker, ehe die Polen mit der Zeit ebenbürtig agierten. Mit einer argentinischen Führung ging es ins zweite Viertel. Hier kam Polen zwischenzeitlich bis auf einen Punkt heran. Die Gauchos schafften es allerdings mit geschicktem Defensivverhalten ihre körperliche Robustheit einzusetzen und keinen übermäßigen Druck der Polen zuzulassen.

Argentinien verpasste es im dritten Viertel die Führung auszubauen und verfehlte einige Male den Korb. Die polnische Mannschaft agierte konzentriert und gestaltete die Partie wieder offen. Doch Argentinien zog zum Ende des Viertels wieder das Tempo an und spielte sicher, so dass zum Ende des Viertels ein Acht-Punkte-Vorsprung zu Buche stand.

Das letzte Viertel wurde zum großen Wendepunkt im Spiel. Nach dem die Elf von Head Coach Mauro Varela schon auf der Siegesstraße schien, stellte Polen knapp vier Minuten vor Abpfiff plötzlich auf 61:61. Bei den Südamerikanern schlichen sich fortan kleinere Fehler ein, ehe die Polen die zweite Luft bekamen und das Spiel auf ihre Seite ziehen konnten. Zwar kam Argentinien mit zwei Freiwürfen nochmal heran, musste sich aber am Ende den clever agierenden Polen mit 66:72 geschlagen geben.

Während bei den Argentiniern vor allem Adolfo Berdun mit 19 Punkten hervorstach, überragte beim polnischen Nationalteam Krzysztof Bandura, der mit 25 Punkten fast die Hälfte aller polnischen Punkte warf.

Mauro Varela, Head Coach, Argentinien :
„Unsere Defensive war gut. Meine Mannschaft war heute nach den letzten Tagen müde, so dass wir nicht immer die nötige Energie in der Offensive hatten. Wir spielen jetzt gegen die Türkei, gegen die wir noch nie gespielt haben und versuchen natürlich zu gewinnen.“

Piotr Luszynski, Head Coach, Polen:
„Wir hatten vor diesem Spiel wenig Zeit um uns auszuruhen. Unser Teamplay war in der ersten Halbzeit nicht gut. Aber wir konnten uns in der zweiten Halbzeit steigern und unserer Routine ausspielen. Wir wollen unser nächstes Spiel gegen Spanien gewinnen.“

Photo: Steffie Wunderl