Herren-Bronze geht nach Down Under

Tag 11, Spiel #47m: Australien - Iran 68:57

Australien - Iran 68:57 (14:13/29:31/50:40)

Titelverteidiger Australien hat sich bei der WM 2018 in Hamburg eine weitere Medaille gesichert - diesmal immerhin Bronze. Die Aussies gewannen ein spannendes "kleines Finale" gegen die Auswahl des Iran mit 68:57.

Die Zuschauer sahen von Beginn an ein sehr ausgeglichenes und knappes Spiel zweier engagiert auftretender Mannschaften. Die Führung wechselte mehrfach. Erst im dritten Spielviertel gelang es den Australiern, sich abzusetzen. Mit einer Zehn-Punkte-Führung im Rücken bestimmten die Mannen von Down Under auch im letzten Spielabschnitt das Geschehen und gestalteten das Ergebnis am Ende doch deutlicher, als der Spielverlauf es erscheinen ließ.

Erfolgreichster Punktesammler beim Iran war einmal mehr Omid Hadiazhar, der allerdings 15 seiner 16 Zähler in der ersten Halbzeit machte. In einer ausgeglichen punktenden australischen Mannschaft war Bill Latham mit 17 Punkten, 7 Rebounds und 6 Assists der beste. 

Craig Friday, Head Coach Australia: 
„Dieses Spiel war eine gute Belohnung für die Arbeit, die hinter uns liegt. Wir waren nach Rio enttäuscht und wollten zurück in die Top 4 der Welt, aber auch die Bronzemedaille war dann ein Ziel als Belohnung für den Aufwand, den wir in die Vorbereitung gesteckt haben. Wir wissen, dass es noch immer viel zu tun gibt, um noch besser zu werden. Aber wir freuen uns auf die Zukunft.“ 

Mohammadreza Dastyar, Head Coach Iran: 
 „Australien hat gut gespielt, sie sind eine großartige Mannschaft und haben die vorherige WM gewonnen. Unser Spiel war bis zur Halbzeit sehr gut, doch ich denke, wir haben durch die erfolgreichen Konter der Australier verloren. Leider ist uns dann nämlich auch die Spielkontrolle verloren gegangen.“ 

Photo:  Uli Gasper