USA souveräner Sieger in Pool B

Tag 5, Spiel #22m: Südkorea - USA 49:75

Korea - USA 49:75 (12:25/21:44/34:55)

Paralympics-Champion USA hat sich bei der WM in Hamburg souverän den Gruppensieg in Pool B gesichert. Im letzten Spiel der Vorrunde verbuchten die Männer um Kapitän Steve Serio einen ungefährdeten 75:49-Sieg gegen Korea, die damit weiter auf das erste Erfolgserlebnis im Turnier warten. Die USA treffen damit in den Crossover-Matches auf Marokko. Korea bekommt es mit dem Iran zu tun.

Die US-Boys unterstrichen von Beginn an ihre Favoritenstellung in diesem Spiel und lagen schon nach dem ersten Viertel mit 25:12 deutlich vorn. Das setzte sich im Spielverlauf fort. Der Vorsprung zur Halbzeit war bereits auf 23 Punkte angewachsen. Danach fand Korea besser ins Spiel. Vor allem Kapitän Dong Hyeon Gim war immer wieder erfolgreich. Doch die Amerikaner ließen den Gegner nicht signifikant näher herankommen und machten es im Schlussviertel sogar noch etwas klarer.

Herausragender Mann auf Seiten der Asiaten war Dong Hyeon Gim, der 26 Punkte und damit mehr als die Hälfte seines Teams erzielte - dazu kamen noch 11 Rebounds für ein starkes Double-Double. Bei den Amerikanern, die viel durchwechselten, verteilten sich die Punkte auf deutlich mehr Akteure. Am erfolgreichsten war einmal mehr US-Topscorer Jake Williams mit 18 Zählern.

Sa Hyun, Head Coach South Korea:

„Wir haben eine gute Leistung der USA erwartet, da sie eine starke Mannschaft haben. Unser Ziel war es, aus dieser Partie zu lernen.“

Ron Lykins, Head Coach USA:

„Die Koreaner haben sehr robust gespielt und sich eine Reihe Punkte durch zweite Chancen am Korb erarbeitet. Etwas, was wir korrigieren mussten. Im zweiten Viertel könnten wir dann aber zulegen und uns eine gute Führung erspielen. Auch zu Beginn der zweiten Hälfte hatten wir Probleme, die wir aber schließlich lösen konnten und stark geendet haben.“


Photo: MSSP-Michael Schwartz