Spanien gewinnt Thriller gegen die Türkei

Tag 8, Spiel #37m: Spanien : Türkei 67:65

Spanien-Türkei 67:65 (15:17/30:34/52:45/67:65)

Im ersten Platzierungsspiel setzten sich die ambitionierten Spanier gegen die Türkei mit 67:65 durch.

Für die Spanier war es der zweite Sieg im Turnierverlauf. Die Türken kassierten im sechsten Spiel die fünfte Pleite.

Das erste Viertel war hart umkämpft und geprägt von einem ständigen Führungswechsel. Zwischenzeitlich konnten die Spanier die Türken unter Druck setzen, allerdings gingen in die Türken zum Ende des Viertel wieder in Führung.

Im zweiten Viertel wurde das türkische Team immer dominanter. Durch ein taktisch cleveres Spiel und starke Würfe konnten die Spieler von Trainer Can Aksu ihren Vorsprung zwischenzeitlich auf acht Punkte ausbauen. Die Spanier kamen dennoch zurück und verkürzten zum Ende auf 30:34.

Im dritten Viertel blieb die Türkei offensiv wie defensiv stark und konnte den Vorsprung zwischenzeitlich auf 42:34 ausbauen. Spanien steckte allerdings nicht auf, kam mit Mentalität und einer enormen Leistungssteigerung zurück und drehte das Spiel innerhalb von fünf Minuten. Die Mannschaft von Head Coach Óscar Trigo Diez führte zum Abschluss mit 52:45.

Im letzten Viertel sah es lange nach einem sicheren Sieg für Spanien aus. Doch auch die Türkei bewies Moral und kämpfte bis zum Ende um den Sieg. Doch die Spanier behielten am Ende die Oberhand.

Der herausragende Spieler bei den Spaniern war Amadou Diallo Diouf mit 16 Punkten. Bei den Türken überragte Kemal Kaan Safak mit 21 Punkten.


Photo: uliphoto.de