Business
Werft einen Blick hinter die Kulissen




Wer Großes leisten will, der benötigt auch bestmögliche Unterstützung!

Die Spielerinnen und Spieler konnten vielfach auf ihre Eltern zählen, die ihnen den Sport bis zur Weltspitze ermöglichen konnten. Auch die vielen ehrenamtlichen Helfer, die ihre Zeit und ihr Geld einbringen und so unverzichtbarer Bestandteil der Rollstuhlbasketball Weltmeisterschaft 2018 sind. Sie wollen wir besonders hervorheben!

Am Ende braucht es für die ganz großen Momente auch Partner, die an ein Event glauben und das Besondere im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unterstützen.

Amber stellt unsere Partner vor!   

Wir sagen Danke für die Unterstützung!

Partner

open_arrows

Lernt mit Amber unsere Partner kennen

Aktion Mensch

add_circle

Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch

„Sport hat das Potential, Menschen mit und ohne Behinderung zusammenzubringen. Ein sportliches Highlight wie die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg ist nicht nur eine großartige Möglichkeit für die Zuschauerinnen und Zuschauer, paralympische Spitzenleistungen zu erleben. Das Großevent trägt zu einer wachsenden Akzeptanz des Behindertensports bei. Gleichzeitig lässt das inklusive Rahmenprogramm mit Kultur- und Sportangeboten und die barrierefreie Umsetzung die Veranstaltung zu einem Fest für alle werden. Wir freuen uns, dass wir dazu beitragen können, dass sportbegeisterte Menschen mit und ohne Behinderung das Event gemeinsam und ohne Barrieren erleben können – zum Beispiel auch durch das Angebot der Blindenreportage. Wir wünschen den Sportlerinnen und Sportlern viel Erfolg beim Wettkampf und dem Publikum viele spannende Erlebnisse und inklusive Begegnungen.“

Allianz

add_circle

Joachim Schöbel, Allianz

Die Allianz ist ein weltweites Versicherungsunternehmen und ist überzeugt: Sport verbindet Menschen – global. Sport gibt Lebensqualität für jeden. Und wir können bei finanziellen Problemen helfen.


BILLY BOY

add_circle

Johannes Zerger, BILLY BOY:

„Wir unterstützen die Rollstuhlbasketball WM, da wir an den kompetitiven Gedanken glauben und uns freuen ein so wichtiges Sportereignis bei uns in der Nachbarschaft begrüßen zu dürfen. Wir freuen uns auf die vielen Nationen, die Vertreter nach Hamburg schicken und hoffen, dass die WM durch Sportliche Topleistungen, ein spannendes Turnier und eine tolle Atmosphäre rund um die WM viele Zuschauer begeistert. Mit BILLY BOY wollen wir den Spaßfaktor zu der WM beisteuern und gleichzeitig die Plattform nutzen, um auf die Wichtigkeit von Safer Sex aufmerksam zu machen.“

Bo-Concept

add_circle

Seit über sechs Jahrzehnten prägt die Weltmarke BoConcept mit richtungsweisenden Wohn-Trends sowie innovativem und funktionalem ‚danish Design‘ die Einrichtungswelt. Die – exklusiv für BoConcept designte und produzierte Möbel- & Accessoires Kollektion – kann in Hamburg im größten BoConcept Store Deutschlands am Fischmarkt und bei BoConcept am Gänsemarkt entdeckt werden.

Als Ausstatter für die Gästebereiche wird BoConcept am Fischmarkt | am Gänsemarkt die Rolli-WM mit Design und Lounge-Areas bereichern.

„Wir sind stolz darauf Partner der Rolli-WM zu sein. Soziale Verantwortung und soziales Engagement, vor allem im Sportbereich, sind für uns eine Selbstverständlichkeit und gehören zu unserer Unternehmensphilosophie wie gutes Design. Wir werden alles daran setzen diesen Sportevent, der Weltklasse-Sport und Inklusion miteinander vereint, für alle Gäste zu einer unvergessenen Veranstaltung zu machen. Das Thema ‚Inklusion von Menschen mit Behinderung‘ soll nachhaltig ins Bewusstsein aller Menschen rücken – dafür engagieren wir uns“. Ole Valsgaard – Inhaber BoConcept am Fischmarkt | BoConcept am Gänsemarkt

Bontempo

add_circle

bontempo concepts ist Teil der bontempo Unternehmensgruppe und wurde als Generalunternehmen mit der Gestaltung und Umsetzung der Rollstuhlbasketball-WM 2018 beauftragt.

„Unser Ziel ist, die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg zu einem Event der Extraklasse werden zu lassen. Die Symbiose aus Weltklasse-Sport und Inklusion zeigt uns neue Wege für ein Konzept auf, dass nicht nur als Ereignis, sondern auch als Botschaft nachhaltigen Eindruck hinterlassen wird."

Carsten Heppke, Geschäftsführender Gesellschafter der bontempo concepts GmbH & Co. KG.

BGHW

add_circle

„Als Logistik-Partner der Rollstuhlbasketball-WM legen wir besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten im Handel und in der Warenlogistik. Diese ist auch wichtig, damit eine Veranstaltung dieser Größenordnung überhaupt reibungslos durchgeführt werden kann. Gerade hier in Hamburg liegt unser Fokus dabei auf dem Hafen, wo viele Waren umgeschlagen und gelagert werden. Beim Rangieren oder Rückwärtsfahren, aber auch beim
Löschen und Laden passieren immer wieder schwere Unfälle. Und wenn dann doch etwas geschieht, sind wir mit einem großartigen Kliniknetzwerk in der Lage, die Betroffenen schnell wieder an den Arbeitsplatz zurückzubringen. Hier spielt der Rehasport für die Motivation und den Genesungsprozess unserer Versicherten eine ganz entscheidende Rolle.
Sie sehen: Menschen helfen, Sicherheit geben – alles aus einer Hand, dafür stehen wir bei den Berufsgenossenschaften und sind somit wertvolle Partner für unsere Betriebe. Die Rollstuhlbasketball-WM ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, dies zu zeigen.“

Dr. Stefan Hussy, Geschäftsführer der BGHW


BG Klinikum Hamburg

add_circle

Als Partner der Rollstuhlbasketball-WM 2018 in Hamburg freut sich das BG Klinikum Hamburg (BGKH), die Spielerinnen und Spielern aus 19 Ländern medizinisch betreuen zu dürfen und damit zu den guten Leistungen der 28 Nationalteams beizutragen. Die Spitzensportler*innen, die in diesem Sommer in unserer Hansestadt zum Kampf um die Weltmeisterschaft antreten, sind dabei Vorbilder für Inklusion und Teilhabe und sollen so andere Menschen motivieren und mobilisieren. Sport ist im BG Klinikum Hamburg ein elementarer Bestandteil im gesamten Rehabilitationsprozess. Mit dem bundesweit größten Zentrum zur Behandlung von Querschnittlähmungen und einer großen Fachabteilung „Rehabilitation“ (insbesondere komplexe stationäre Heilbehandlung) ist der Rollstuhlsport im BG Klinikum seit jeher fest verankert.

BG Verkehr

add_circle

„Unsere Erfahrungen zeigen, wie wichtig Mobilität für die Rehabilitation und Teilhabe ist deshalb engagieren wir uns und setzen uns zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Integration von Menschen mit Behinderung in den Lebens- und Arbeitsalltag ein. Als Partner für Mobilität wollen wir dazu beitragen, die Rollstuhlbasketball-WM zu einem inklusiven Erlebnis für Hamburg zu machen.“

Stefan Höppner, Mitglied der Geschäftsführung der BG Verkehr

BGW

add_circle

Die BGW ist dem Thema Inklusion in besonderen Maße verbunden. Wir haben seit jeher unmittelbare Anknüpfungspunkte daran. So gehören zu unseren Versicherten auch die Beschäftigten in zahlreichen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und weiteren Einrichtungen der Behindertenhilfe.  Sie alle – ob selbst mit oder ohne Behinderung – haben das Recht auf ein gesundes Berufsleben. Dafür treten wir ein. Ferner gehört zu unseren Aufgaben, Versicherten nach einem Arbeitsunfall oder einer berufsbedingten Erkrankung den Weg zurück in den Beruf und ins soziale Leben zu ebnen. Gerade hier spielt der Sport eine bedeutende Rolle. Gern unterstützen wir deshalb die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018.

BGW-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Stephan Brandenburg.

DGUV

add_circle

Die „Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung“ (DGUV) ist der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.

Gregor Doepke, Leiter der Kommunikation der DGUV

„Die DGUV engagiert sich seit langem auf vielfältige Weise für den Behindertensport. Unser Anliegen dabei ist immer: Wir wollen für den Reha- und Behindertensport werben und zeigen, dass er viele Möglichkeiten bietet, die Inklusion von Menschen mit Behinderung voran zu bringen.

Ein Sportevent mit großem Staraufgebot wie die Rolli-WM schafft Aufmerksamkeit. Die wollen wir nutzen. Wir planen in Hamburg Mitmachangebote; damit betonen wir die Bedeutung des Breitensports für die Inklusion. Darüber hinaus können wir zeigen, welche Bedeutung der Sport in der Rehabilitation nach einem Arbeitsunfall hat. Die Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung bieten da alle Möglichkeiten.“

fritz-kola

add_circle

Fritz Kola, Mirco Wolf Wiegert

Inklusion, internationaler Austausch und aufregender Sport – die Rollstuhl-Basketball-WM ist ein ganz besonderes Ereignis. Mit vielviel Engagement, Leidenschaft und Ehrgeiz der Spieler und Organisatoren wird hier etwas Wunderbares auf die Beine gestellt. Das finden wir so gut, dass wir unbedingt dabei sein wollen. 

„Wir freuen uns riesig, dass wir dieses Jahr die Rollstuhl-Basketball-WM in Hamburg unterstützen, denn uns liegen soziales Engagement und Inklusion sehr am Herzen“, so Mirco Wolf Wiegert, Gründer und Geschäftsführer von fritz-kola. „Durch Ereignisse wie dieses oder Einrichtungen wie die Elbe-Werkstätten, die wir seit langem unterstützen, gehen wir alle zusammen einen weiteren wichtigen Schritt Richtung einer toleranten, bunten Welt.“


Grand Elysee Hotel Hamburg

add_circle

Frau Christina Block, Block Gruppe (Elysée Hotel)

"„Die Block Gruppe setzt sich seit langem auf vielfältige Weise für den Sport ein. Bei der Inklusion von Menschen mit Behinderung besitzt Sport eine besondere Bedeutung. 
Unserem Unternehmen liegt es am Herzen, Menschen zu unterstützen, die sich mit Leidenschaft engagieren, um Ereignisse wie z.B. die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg zu initiieren. 
Rollstuhlbasketball ist eine sehr fordernde Sportart, die ein hohes Maß an Disziplin erfordert und höchsten Respekt verdient. Unser Ziel kann nur sein, dieses tolle Event tatkräftig zu unterstützen. Die Rollstuhlbasketball-WM ist eine Bereicherung für den Inklusions-Breitensport und für die Sportstadt Hamburg." 

Hard Rock Café

add_circle

Hard Rock Café, Ann-Marie Nappari, Senior Sales & Marketing Manager

„Love All Serve All“

Das ist eines der Hauptmottos des Hard Rock Cafe Hamburgs. Der Spirit des Rock’n’Rolls kennt keine Grenzen. Unser komplettes Restaurant ist barrierefrei und ermöglicht es so auch Rollstuhlfahrern zwischen Ausstellungsstücken wahrer Legenden zu Rockstars zu werden. Wir freuen uns Teil dieser großartigen Veranstaltung zu sein.

 

Hamburger Hochbahn AG

add_circle

Täglich 1,2 Millionen Fahrgäste, die rund 2 Milliarden Kilometer im Jahr mit den U-Bahnen und Bussen zurücklegen. Die Hochbahn ermöglicht unseren Volunteers im HVV eine freie Nutzung des Nahverkehrs!

ING-DiBa

add_circle

Waltraud Niemann, Leiterin Marketing ING-DiBa:

„Die ING-DiBa ist schon seit 2005 Hauptsponsor des Deutschen Rollstuhl Sportverbands (DRS). Von daher haben wir schon einen langen und sehr erfolgreichen gemeinsamen Weg hinter uns und nun ein sehr wichtiges Turnier vor uns. Natürlich unterstützen wir als Sponsor auch gerne die Austragung der WM im eignen Land. Das Abschneiden der deutschen Teams in den letzten Jahren lässt hoch spannende Spiele bei der WM in Hamburg erwarten. Wir drücken den Spielerinnen und Spielern des Teams Germany jedenfalls fest die Daumen.“

Inselpark

add_circle

Für den Wilhelmsburger Inselpark ist die Austragung der Rollstuhlbasketball-WM 2018 das Highlight des Jahres! Als Erbe der igs 2013 liegt die grüne Oase nur wenige Minuten vom Hauptbahnhof entfernt auf Europas größter Flussinsel, im Stadtteil Wilhelmsburg. Hier finden Einheimische und Gäste der Stadt auf  85 Hektar verschiedene Angebote für Sport, Spiel und Entspannung.  Der Inselpark ist Begegnungs- und Betätigungsstätte für Menschen jeder Kultur, jeder Religion, jeden Geschlechts und jeden Alters. Er definiert sich über die beiden Schwerpunkte „Natur und Garten“ und „Sport und Bewegung“. Der Inselpark soll einen Beitrag zum räumlichen und sozialen Zusammenwachsen der Stadt leisten und einen gesunden Lebensstil der Bevölkerung fördern und ist somit ein idealer Partner der Rollstuhlbasketball WM 2018.

Joka - W. & L. Jordan GmbH

add_circle

Zitat Jörg Ludwig Jordan, Geschäftsführer W. & L. Jordan GmbH

"Mit Ausdauer, Disziplin und Zielstrebigkeit kann man alles erreichen. Genau das sind auch die Werte, die unser Familienunternehmen prägen. Wir sind mit der Marke JOKA schon lange im Wintersport als Sponsor tätig und haben zum Beispiel mit Verena Bentele und Anna Schaffelhuber große Vorbilder im Bereich Behindertensport. Sie und viele andere dienen mit ihrem Ehrgeiz und ihrer Power als wichtige Inspiration. Am Rollstuhl-Basketball beeindruckt am meisten die Schnelligkeit und Wendigkeit, mit der sich die Athleten auf dem Feld bewegen. Wir freuen uns daher sehr, mit unserem Engagement ein Teil dieser spektakulären Weltmeisterschaft zu sein."

Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung

add_circle

Der Karin und Walter Blüchert Gedächtnisstiftung ist es wichtig, dass alle Menschen, egal, welches Hindernis sich ihnen in den Weg stellt, die Möglichkeit haben, an einem Event wie der Rollstuhlbasketball-WM dabei zu sein und auch aktiv teilzuhaben: "Leider gibt es noch oft genug Gelegenheiten, wo die Gesellschaft nicht genau hinschaut oder kein Interesse hat – wir schon."

Deshalb unterstützt die Stiftung das "tolle Team" der WM, indem sie ein alternatives Unterhaltungs- und Informationsangebot für Betroffene und Besucher ermöglichen: "Zusätzlich durch unsere Aktion - nämlich ein Kunstwerk von uns allen – werden wir ein Ergebnis zum Finale sichtbar haben, wodurch sich die Menschen auch bei den besonderen Sportler für eine tolle WM bedanken.“

Körber Stiftung

add_circle

Gesellschaftliche Veränderung braucht Dialog und Verständigung. Die Körber-Stiftung stellt sich mit ihren operativen Projekten, in ihren Netzwerken und mit Kooperationspartnern aktuellen Herausforderungen in den Handlungsfeldern Innovation, Internationale Verständigung und Lebendige Bürgergesellschaft.
1959 vom Unternehmer und Anstifter Kurt A. Körber ins Leben gerufen, ist die Körber-Stiftung heute mit eigenen Projekten, Kooperationen und Veranstaltungen national und international aktiv. An den Standorten Hamburg und Berlin sind rund 90 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. 

McDermott Will & Emery Rechtsanwälte

add_circle

Christoph Coenen, McDermott Will & Emery Rechtsanwälte

„Wir bei McDermott Will & Emery, einer der führenden internationalen Wirtschaftskanzleien, sind uns unserer sozialen Verantwortung sehr bewusst. Deshalb unterstützen mehr als 80 Prozent unsere Anwältinnen und Anwälte in über 50 Ländern regelmäßig gemeinnützige Initiativen und Projekte in den Bereichen Soziales, Kultur oder Sport.

 Die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft ist eine großartige Sache, für die wir uns sehr gerne engagieren. Wir sind stolz, Partner der WBWC 2018 zu sein und freuen uns auf ein tolles Event!“

Mercedes-Benz

add_circle

Die Daimler AG ist eines der führenden internationalen Automobilunternehmen und Mobilitätsanbieter mit globaler Präsenz.

Schon seit jeher sind soziale Verantwortung und soziales Engagement ein Kern der Unternehmensphilosophie.

Mehr als 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung sind allein bei Daimler in Deutschland beschäftigt und prägen eine Vielfalt, die als Antrieb für Ideen und Erneuerung verstanden wird.

Um insbesondere Menschen mit körperlichen Einschränkungen mehr individuelle Freiheiten zu ermöglichen, engagiert sich Mercedes-Benz seit Jahren mit einem speziellen Produktportfolio und bietet eine Vielzahl an Fahrhilfen direkt ab Werk für ganz unterschiedliche körperliche Einschränkungen an.

„Ein Auto trotz Handicap selber fahren zu können, bedeutet soziale Teilhabe. Teilhabe wird auch in hohem Maße durch Rollstuhlbasketball ermöglicht – eine faszinierende Sportart, die für gelebte Inklusion steht. Welche enorm positive Wirkung der Sport auf alle Bereiche des Lebens haben kann, erfahren wir regelmäßig von unserem Markenbotschafter und Rollstuhlbasketball-Profi Sebastian Magenheim. Dies hat uns zusätzlich motiviert, mit Mercedes-Benz als offizieller Automobilpartner die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg zu fördern.

Durch mehrere Mobilitätslösungen und -dienstleistungen möchten wir unseren Partner bei der erfolgreichen Umsetzung eines fantastischen sportlichen Großevents unterstützen, das eine internationale Plattform für gelebte Inklusion, Diversity und sportliche Höchstleistungen auf höchstem Niveau schafft!“

Matthias Heil, verantwortlich für das internationale Portfolio der Mercedes-Benz Fahrhilfen ab Werk im Lab1886 bei der Daimler AG

Pokal-Total

add_circle

„Der Sport, egal in welcher Art, beeindruckt mich in allen Facetten. Der Sport kann so viel bewirken! Es ist unerheblich, ob jemand ein Handicap hat oder nicht“, sagt Rainer Steffens von Pokal-Total. Seine Firma sponsert aber nicht nur WM-Titel, sondern auch die Medaillen für die Mannschaften und die Pokale für die All Star Teams. Außerdem gibt es Medaillen für die Volunteers und Pokale für die zahlreichen WM-Sponsoren.

Reservix

add_circle

Reservix ist ein führendes Ticketing-Unternehmen in Deutschland mit 320 Mitarbeitern. Zu ihm gehören u.a. die Portale ADticket.de und reservix.de. Bundesweit betreut Reservix mehr als 7.000 Veranstalter aus den Bereichen Konzerte, Sport, Theater, Tourismus, Tourneen und Messen. Im Mittelpunkt einer jeden Zusammenarbeit steht der Veranstalter und das gemeinsame Ziel, mehr Karten mit weniger Aufwand zu verkaufen. Als Full-Service-Dienstleister entwickelt Reservix für seine Kunden über alle Vertriebswege individuelle 360°-Lösungen. Zum Leistungsangebot von Reservix gehören neben dem webbasierten Ticketingsystem eine hauseigene Tickethotline, bundesweit 3.000 Vorverkaufsstellen, Schulungsangebote, Verkaufsförderung, Marketingunterstützung, CRM-Maßnahmen, anwendungsfreundliche API-Lösungen sowie die Optimierung von Prozessen in angrenzenden Bereichen, wie beispielsweise der Buchhaltung. Neben seinem Hauptsitz in Freiburg im Breisgau unterhält Reservix Standorte in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Oldenburg.

Erstklassig aufgestellt - jetzt auch bei der Rollstuhlbasketball WM

 „Ob über die Bundesliga oder über den nationalen Verband, seit vielen Jahren ist Reservix mit dem Basketballsport eng verbunden. Der Deutsche Vizemeister EWE Baskets Oldenburg, Medi Bayreuth, die Fraport Skyliners sowie weitere Vereine aus der ersten und zweiten Liga sind langjährige Kunden unseres Unternehmens. So ist es wenig verwunderlich, dass auch bei vielen Mitarbeitern eine Basketball-Begeisterung vorhanden ist. Nicht zuletzt aus diesem Grund, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team der Rollstuhlbasketball WM 2018. Basketball-Fans dürfen sich auf einen erstklassigen Service freuen. Mit unserem Know-how in der Ticketvermarktung werden wir die WM in Hamburg ab sofort passgenau unterstützen.“, sagt Helge Hollander, Geschäftsführer von Reservix.

Scandic Hamburg Emporio

add_circle

Magnus Berglund, Beauftragter für Barrierefreiheit bei Scandic Hotels:

„Wir freuen uns sehr, hier in Hamburg einen wichtigen Beitrag für den Sport beizutragen und die Rollstuhlbasketball WM 2018 zu einem einzigartigem Event zu machen. Damit die Athleten auf dem Feld optimale Leistung abrufen können, geben unsere 110 Teamkollegen in unserem barrierefreien Hotel zwischen Gänsemarkt und Laeiszhalle alles.“

Stiftung Kulturglück

add_circle

Das Ziel der Stiftung ist die Verbindung von Kultur und Menschen mit Unterstützungsbedarf. Die kulturelle Vielfalt Hamburgs bietet eine ideale Grundlage, um diesen Menschen durch das Erleben von Kultur ein Stück Lebensqualität zurückzugegeben, Glücksmomente zu ermöglichen und auf diesem Wege zu helfen. Langfristig möchte die Stiftung zudem einen nachhaltigen Beitrag leisten zur inhaltlichen Weiterentwicklung der Kulturmetropole Hamburg, in der Kultur allen Menschen offen steht.

Inklusion steht damit auch bei uns im Fokus und wir engagieren uns hier gerne, um zu unterstützen, die Inklusion von Menschen mit Behinderung nachhaltig ins Bewusstsein aller Menschen zu rücken.

Stolle Sanitätshaus GmbH & Co. KG

add_circle

Die Stolle Sanitätshaus GmbH & Co. KG ist Marktführer in Norddeutschland für die Bereiche Sanitätshaus, Orthopädie-Technik, Orthopädie-Schuhtechnik und Rehabilitationstechnik.

Unser Handeln ist geprägt durch einen ausgeprägten Innovationsgedanken und einem hohen Qualitätsanspruch. Unsere Kernkompetenzen liegen dabei auf der Beratung und den Produkten im Sanitätshaus oder der Reha-Technik sowie der Fertigung in der Orthopädie-Technik und Orthopädie-Schuh-Technik. Wir fördern Netzwerkarbeit und pflegen enge Kontakte mit Kliniken, Kinderzentren und niedergelassen Ärzten. Gleichwohl ist STOLLE Gründungsmitglied des Lymphnetz Hamburg e. V. und des Deutschen Bundesverbands für Narbentherapie e. V.. Im Sportorthopädischen Bereich sind wir Kooperationspartner der  Bundesligamannschaften des HSV, des FC St. Pauli oder den Handballvereinen Mecklenburger Stiere und HG Hamburg-Barmbek. Darüber hinaus arbeiten wir mit verschiedenen Breitensportvereinen zusammen.

Seit dem Zusammenschluss 2017 mit dem Tochterunternehmen INCORT GmbH & Co. KG, beschäftigt STOLLE zurzeit fast 500 Mitarbeiter.

Sunrise Medical

add_circle

„Improving people’s lives“ – Das Leben von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen jeden Tag aufs Neue zu verbessern, das ist unser Anspruch. Daher arbeiten wir hart an Innovationen, die Rollstuhlnutzern nicht nur den Alltag erleichtern, sondern auch die Möglichkeiten beim Freizeit- und Leistungssport erweitern. Zu unserem Sortiment gehören auch Sportrollstühle für unterschiedliche Sportarten und Nutzervoraussetzungen – vom Einsteiger bis zum Profi. Die Modelle der Marken Sopur und RGK sind optimal auf den jeweiligen Anwendungsbereich zugeschnitten und unterstützen den Nutzer bei sportlichen Spitzenleistungen. Die RGK Sportrollstühle werden sorgfältig in Handarbeit maßgefertigt.

 Der ehemalige Rollstuhlbasketball-Nationalspieler und Sunrise Medical Markenbotschafter Dirk Passiwan freut sich besonders über die Partnerschaft zwischen dem Rollstuhlhersteller und der Rollstuhlbasketball Weltmeisterschaft: „Als aktiver Basketballspieler möchte ich stets Spitzenleistung bringen. Entscheidend dafür ist, dass mein Rollstuhl auf meine speziellen Bedürfnisse abgestimmt ist und ich ihn einfach handhaben kann. Mein maßgefertigter RGK Elite lässt mich mein persönliches Potenzial hundertprozentig ausschöpfen“.

 Sunrise Medical wünscht allen Mannschaften viel Erfolg – wir freuen uns auf faire und spannende Wettkämpfe.  

Teleflex

add_circle

Teleflex ist Hersteller und Anbieter innovativer Medizinprodukte, die helfen Infektionen zu reduzieren und die Sicherheit von Patienten und Kunden weltweit zu verbessern.

Das breite Produktportfolio von Teleflex Care at home spiegelt unseren Erfolg und die große Kompetenz in unseren Kernbereichen Inkontinenz-Versorgung, Blasenmanagement und Tracheostomie sowie in der Ostomie-Versorgung, bei der Beatmung und beim Atemwegsmanagement wider. Jeden Tag und auf der ganzen Welt beweisen unsere innovativen Lösungen ihre hohe Qualität, ihre Anwenderfreundlichkeit, ihre Effektivität und ihre Sicherheit.

Teleflex Care at home ist seit langem Sponsor und Partner von Sportlern, Selbsthilfsorganisationen und Verbänden, denn hier bewähren sich unsere Produkte im aktiven Leben. Die meisten Partnerschaften bestehen seit vielen Jahren: neben der finanziellen Unterstützung ist uns der persönliche Kontakt und der Erfahrungsaustausch am wichtigsten.

Daher sind wir stolz, auch die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg als Partner zu unterstützen. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg und freuen uns, auf viele interessante Gespräche und Kontakte.

Unfallkasse Nord

add_circle

Die Unfallkasse (UK) Nord ist die gesetzliche Unfallversicherung für Kita-Kinder, Schüler, Studierende, den öffentlichen Dienst und weitere Versichertengruppen in Schleswig-Holstein und Hamburg. Insgesamt stehen etwa 1,9 Millionen Menschen im Norden unter ihrem Schutz.

 

Jan Holger Stock, Geschäftsführer der Unfallkasse Nord: „Als Trägerin der gesetzlichen Schüler-Unfallversicherung beraten wir Kitas, Schulen und Hochschulen zum Thema Inklusion. Darüber hinaus fördern wir das Projekt „Rollstuhlsport macht Schule“ in Schleswig-Holstein. Unsere Erfahrung zeigt, dass Sport motiviert und integriert. Als Bildungspartner der Rollstuhlbasketball-WM wünschen wir uns, dass dieses Sportevent der Inklusion einen starken Impuls über die Hansestadt hinaus gibt.“

VBG

add_circle

„Die VBG ist nicht nur die gesetzliche Unfallversicherung des Ausrichters der Rollstuhlbasketball-WM und ihr Partner für Prävention. Als Unfallversicherung des Sports weiß die VBG um die besondere Bedeutung von Präventionsmaßnahmen für die Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler. Dies gilt genauso im Behindertensport. Wettkämpfe und das inklusive Sportprogramm in Hamburg werden auch VBG-Beschäftigte miterleben können. Sie werden dabei Erfahrungen
machen, die in unserer Beratungspraxis sowohl inklusiven Sportunternehmen als auch Menschen mit Behinderungen zugutekommen.“

Prof. Bernd Petri, Mitglied der Geschäftsführung der VBG

Warsteiner Brauerei

add_circle

„Sportler, die alles geben, Fans, die ihre Teams anfeuern und eine großartige Veranstaltung in Hamburg: Wir sind stolz, Partner der Rollstuhlbasketball-WM zu sein und wünschen allen Teilnehmern und Zuschauern der 94 Spiele eine unvergessliche Zeit.“ (Frederik Golze, Warsteiner Brauerei)

YouCard

add_circle

Als langjähriger Ticketing-Partner des Rollstuhlbasketball-Vereins RSV Lahn-Dill liegt uns die Förderung und Unterstützung der Rollstuhl-Basketball-WM besonders am Herzen. Mit weitreichender Erfahrung im Bereich Akkreditierung und Ticketing für Sportarten wie Fußball, Handball, Basketball und Leichtathletik (DLV und Paralympics) freuen wir uns, auch hier zu einem professionellen Ablauf der Weltmeisterschaft beitragen zu dürfen. Schneller als unser Akkreditierungssystem sind wenn überhaupt die Athleten!

Medien- und Kommunikationspartner

open_arrows

APOTHEKE ADHOC

add_circle

APOTHEKE ADHOC ist das führende tagesaktuelle Online-Nachrichten­portal im deutschen Pharma- und Apothekenmarkt. Die Unterstützung sozialer Projekte, insbesondere des Behindertensports, ist für APOTHEKE ADHOC und das Unternehmen EL PATO seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit. Bereits seit 2015 fördert APOTHEKE ADHOC die Dresdenerin Christiane Reppe, eine der erfolgreichsten Handbikerinnen der Welt. Sie ist mehrfache Weltmeisterin, Weltrekordhalterin und hat 2016 in Rio de Janeiro paralympisches Gold gewonnen. Ihre beeindruckende Motivation und ihr unerschütterlicher Optimismus sind eine große Inspiration für die Inhaber und das Team von APOTHEKE ADHOC.

Mit dem Verein Sozialhelden e.V. gibt es ebenfalls eine aktuelle Kooperation: Jeder Apotheker, der im Rahmen der Aktion unter www.wheelramp.de eine Rollstuhl-Rampe für barrierefreien Zutritt zur Apotheke kauft, bekommt von APOTHEKE ADHOC einen Zuschuss. Bereits seit 2010 war GESUNDHEIT ADHOC, ebenfalls ein Produkt aus der EL PATO-Familie, Medienpartner des DBS und der Deutschen Paralympics-Mannschaft

Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

add_circle

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ist das Nationale Tourist Board Deutschlands. Sie wirbt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie weltweit für das Reiseland Deutschland.

Wichtigste Ziele sind die Steigerung des positiven Images der Destination und die Förderung des Tourismus nach Deutschland. Barrierefreiheit spielt dabei eine wichtige Rolle.

Die DZT präsentiert online, in Social Media sowie auf nationalen und internationalen Veranstaltungen konsequent die Vielfalt und Glaubwürdigkeit barrierefreier Angebote in Deutschland sowie auch das nationale Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“.

Zusammen mit „Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo)“ und weiteren Partnern veranstaltet die DZT seit einigen Jahren erfolgreich den „Tag des barrierefreien Tourismus“ auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB.

Die DZT unterstützt die WM 2018 Rollstuhlbasketball gGmbH bei der internationalen Vermarktung der Rollstuhl-WM 2018 durch Nutzung ihrer Kommunikationskanäle, Netzwerke und Veranstaltungen.

NDR 90,3 und das Hamburg Journal

add_circle

Wir berichten täglich für die Hamburgerinnen und Hamburger aus unserer Stadt. Unsere Reporterinnen und Reporter recherchieren gründlich und informieren umfassend - im Radio, Fernsehen und online. Mit täglichen Ü-Wagen-Einsätzen und einem Studio im Rathaus sind wir immer am Puls des Geschehens. In unseren Kultur-, Sport- und Politiksendungen gehen wir den Dingen auf den Grund und scheuen uns nicht, auch unangenehme Fragen zu stellen.

Wenn etwas Interessantes in Hamburgs Sportszene passiert, sind die Reporterinnen und Reporter von NDR 90,3 und dem Hamburg Journal dabei. Dazu bieten wir Reportagen und Hintergrundberichte aus allen Bereichen des Sports in unserer Stadt.

Der Sportplatz Hamburg bei NDR 90,3 im Überblick: montags bis sonntags um 16.30 Uhr sowie sonnabends um 17.30 Uhr aktuelle Sport-Meldungen und sonntags von 18 bis 20 Uhr die Hamburger Sport-Bilanz des Wochenendes. Das Hamburg Journal sehen Sie täglich um 19.30 Uhr sowie Hamburg 18.00 Uhr montags bis freitags um 18.00 Uhr im NDR Fernsehen. Alle aktuellen Meldungen über den Hamburger Sport finden Sie auch jederzeit online auf www.ndr.de/hamburg und in unserer kostenlosen NDR Hamburg App.

Wir freuen uns darauf, die Hamburgerinnen und Hamburger mit allen Informationen rund um die Rollstuhlbasketball WM 2018 zu versorgen.

pixx.io GmbH

add_circle

Bei der Rollstuhlbasketball WM 2018 in Hamburg legen die Teams sportliche Höchstleistungen aufs Parkett. Menschen mit und ohne Behinderung kommen bei der Veranstaltung zusammen und feiern ein internationales Sportereignis, bei dem vor allem das Miteinander zählt. pixx.io unterstützt das Event mit seiner professionellen Bildverwaltung, mit der die Organisatoren alle Medien professionell organisieren und teilen können. Mit pixx.io portal erstellen sie zudem PR- und Medienportale, um Inhalte einem größeren Publikum zur Verfügung zu stellen.

Wir wünschen allen Teams viel Erfolg!

PoolOne Giant Media GmbH

add_circle

PoolOne Giant Media www.poolone.de

PoolOne Giant Media ist seit 25 Jahren der Spezialist für den großen Werbeauftritt: Wir vermarkten Riesenposter-Flächen an Baugerüsten und Fassaden, machen Gebäudeverhüllungen, LED-Werbung, Digitaldruck, Wandbemalungen und Special Effects.

Mit über 200 Riesenposter-Flächen in mehr als 50 Städten Deutschlands sind wir Marktführer.

Wir haben für jedes Werbebudget die passende Riesenposter-Kampagne: Premium oder Campaign. National, regional oder lokal. Mittelstand oder Multi.  

„Wir freuen uns sehr, die Rollstuhl-Basketball-WM in Hamburg zu unterstützen. Als Medienpartner wollen wir dazu beitragen, daß dieses tolle Sportevent und die teilnehmenden Sportler die bestmögliche Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erlangen.“ 

Gordan Steyer, Managing Director / Shareholder der PoolOne Giant Media GmbH

sporting hamburg

add_circle

sporting hamburg ist mit großer Freude Medienpartner der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018. Schon seit dem Sommer 2017 berichten wir jeden Monat über die Vorbereitungen zum Event, Stichwort „Behind the Scenes“ bzw. „Making of“, haben großen Spaß dabei, und die Resonanz ist toll.

Wir unterstützen die Organisatoren bei der Suche nach Unterstützern und Volunteers, geben Hintergründe zum Sport, zur wunderbaren, ungewöhnlichen Kommunikationskampagne, dokumentieren die Vorbereitungen und informieren über den Ablauf der Veranstaltung.

sporting hamburg ist ein Stadtsportmagazin, wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, den gesamten Hamburger Sport in seiner großartigen Bandbreite und Vielfalt, mit all seinen Facetten und Geschichten darzustellen. Und was gibt es Schöneres als eine WM in unserer Stadt? In einer Sportart, die superspannend, schnell und einfach faszinierend ist? So toll, dass wir ihr sogar den April-Titel gewidmet haben. Und wenn man dann auch noch gleichzeitig das Thema Inklusion damit aufgreifen und vorantreiben kann, ist das super, ein Sahnehäubchen.

sporting hamburg, Martin Blüthmann, martin@sporting-magazin.de

 

Wall GmbH - Für Städte. Für Menschen. Für Hamburg.

add_circle

Seit 1982 ist Wall (ehemals JCDecaux Deutschland GmbH) Vertragspartner der Freien und Hansestadt Hamburg und vor Ort seit vielen Jahren vielfältig bürgerschaftlich engagiert. Das Unternehmen ist ein bundesweit agierender Spezialist für Stadtmöblierung und Außenwerbung und Teil des Konzerns JCDecaux SA, der Nummer 1 der Außenwerbung weltweit.


Das 1976 gegründete Unternehmen, in dem heute rund 900 Mitarbeiter deutschlandweit beschäftigt sind, gestaltet unter Einbeziehung namhafter Architekten und Designer den öffentlichen Raum mit zukunftsfähigen Stadtmöbeln. Selbstreinigende, behindertengerechte City-Toiletten, moderne Fahrgastunterstände für ÖPNV-Haltestellen, Stadtinformationsanlagen, Wegeleitsysteme, Kioske und hochwertige Werbeträger werden im eigenen Werk im brandenburgischen Velten hergestellt. Die Städte erhalten die Stadtmöbel kostenlos. Die Investitionen refinanziert Wall durch die Vermarktung der in die Produkte integrierten Außenwerbeflächen.


Über 28 verschiedene Designlinien hat das Unternehmen bislang für den urbanen Raum entwickelt. Wall realisiert das Konzept „Alles aus einer Hand“: Entwicklung und Produktion, Reinigung und Wartung der Stadtmöbel sowie die Vermarktung der Werbeflächen erfolgen durch das Unternehmen selbst. Innovation, Qualität und Nachhaltigkeit kennzeichnen die Produkte und Dienstleistungen von Wall.


Dieses Geschäftsmodell öffnet nicht nur den Städten, sondern auch der Außenwerbung neue Chancen und Räume. Werbeträger von Wall bringen die medialen Vorteile auf den Punkt: Die hoch frequentierten Standorte auf öffentlichen Plätzen und Straßen, die plakative Größe sowie die berzeugende Kontaktqualität kennzeichnen alle Wall-Premiumwerbeflächen.

Bei der Vermarktung geht es um Klasse statt Masse: Wall lässt die immer bessere Qualität für sich sprechen. Hierfür verantwortlich ist der Unternehmensbereich WallDecaux Premium Out of Home. Analoge wie digitale Premium-Werbeflächen stehen in mehr als 50 deutschen Städten, darunter alle Millionenstädte wie Berlin, Hamburg, Köln und München, für Unternehmen und Agenturen zur Buchung zur Verfügung. WallDecaux ist der größte Anbieter in Deutschland für das Werbeformat City Light Poster (CLP) und Pionier der digitalen Außenwerbung in Deutschland.
Insgesamt vermarktet das Unternehmen bundesweit mehr als 85.500 Werbeflächen.