Business
Werft einen Blick hinter die Kulissen




Wer Großes leisten will, der benötigt auch bestmögliche Unterstützung!

Die Spielerinnen und Spieler konnten vielfach auf ihre Eltern zählen, die ihnen den Sport bis zur Weltspitze ermöglichen konnten. Auch die vielen ehrenamtlichen Helfer, die ihre Zeit und ihr Geld einbringen und so unverzichtbarer Bestandteil der Rollstuhlbasketball Weltmeisterschaft 2018 sind. Sie wollen wir besonders hervorheben!

Am Ende braucht es für die ganz großen Momente auch Partner, die an ein Event glauben und das Besondere im Rahmen Ihrer Möglichkeiten unterstützen.

Amber stellt unsere Partner vor!   

Wir sagen Danke für die Unterstützung!

Partner

open_arrows

Lernt mit Amber unsere Partner kennen

Bo-Concept

add_circle

Seit über sechs Jahrzehnten prägt die Weltmarke BoConcept mit richtungsweisenden Wohn-Trends sowie innovativem und funktionalem ‚danish Design‘ die Einrichtungswelt. Die – exklusiv für BoConcept designte und produzierte Möbel- & Accessoires Kollektion – kann in Hamburg im größten BoConcept Store Deutschlands am Fischmarkt und bei BoConcept am Gänsemarkt entdeckt werden.

Als Ausstatter für die Gästebereiche wird BoConcept am Fischmarkt | am Gänsemarkt die Rolli-WM mit Design und Lounge-Areas bereichern.

„Wir sind stolz darauf Partner der Rolli-WM zu sein. Soziale Verantwortung und soziales Engagement, vor allem im Sportbereich, sind für uns eine Selbstverständlichkeit und gehören zu unserer Unternehmensphilosophie wie gutes Design. Wir werden alles daran setzen diesen Sportevent, der Weltklasse-Sport und Inklusion miteinander vereint, für alle Gäste zu einer unvergessenen Veranstaltung zu machen. Das Thema ‚Inklusion von Menschen mit Behinderung‘ soll nachhaltig ins Bewusstsein aller Menschen rücken – dafür engagieren wir uns“. Ole Valsgaard – Inhaber BoConcept am Fischmarkt | BoConcept am Gänsemarkt

Bontempo

add_circle

bontempo concepts ist Teil der bontempo Unternehmensgruppe und wurde als Generalunternehmen mit der Gestaltung und Umsetzung der Rollstuhlbasketball-WM 2018 beauftragt.

„Unser Ziel ist, die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg zu einem Event der Extraklasse werden zu lassen. Die Symbiose aus Weltklasse-Sport und Inklusion zeigt uns neue Wege für ein Konzept auf, dass nicht nur als Ereignis, sondern auch als Botschaft nachhaltigen Eindruck hinterlassen wird."

Carsten Heppke, Geschäftsführender Gesellschafter der bontempo concepts GmbH & Co. KG.

BGHW

add_circle

„Als Logistik-Partner der Rollstuhlbasketball-WM legen wir besonderes Augenmerk auf die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten im Handel und in der Warenlogistik. Diese ist auch wichtig, damit eine Veranstaltung dieser Größenordnung überhaupt reibungslos durchgeführt werden kann. Gerade hier in Hamburg liegt unser Fokus dabei auf dem Hafen, wo viele Waren umgeschlagen und gelagert werden. Beim Rangieren oder Rückwärtsfahren, aber auch beim
Löschen und Laden passieren immer wieder schwere Unfälle. Und wenn dann doch etwas geschieht, sind wir mit einem großartigen Kliniknetzwerk in der Lage, die Betroffenen schnell wieder an den Arbeitsplatz zurückzubringen. Hier spielt der Rehasport für die Motivation und den Genesungsprozess unserer Versicherten eine ganz entscheidende Rolle.
Sie sehen: Menschen helfen, Sicherheit geben – alles aus einer Hand, dafür stehen wir bei den Berufsgenossenschaften und sind somit wertvolle Partner für unsere Betriebe. Die Rollstuhlbasketball-WM ist für uns eine hervorragende Gelegenheit, dies zu zeigen.“

Dr. Stefan Hussy, Geschäftsführer der BGHW


BG Verkehr

add_circle

„Unsere Erfahrungen zeigen, wie wichtig Mobilität für die Rehabilitation und Teilhabe ist deshalb engagieren wir uns und setzen uns zusammen mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für die Integration von Menschen mit Behinderung in den Lebens- und Arbeitsalltag ein. Als Partner für Mobilität wollen wir dazu beitragen, die Rollstuhlbasketball-WM zu einem inklusiven Erlebnis für Hamburg zu machen.“

Stefan Höppner, Mitglied der Geschäftsführung der BG Verkehr

BGW

add_circle

Die BGW ist dem Thema Inklusion in besonderen Maße verbunden. Wir haben seit jeher unmittelbare Anknüpfungspunkte daran. So gehören zu unseren Versicherten auch die Beschäftigten in zahlreichen Werkstätten für Menschen mit Behinderungen und weiteren Einrichtungen der Behindertenhilfe.  Sie alle – ob selbst mit oder ohne Behinderung – haben das Recht auf ein gesundes Berufsleben. Dafür treten wir ein. Ferner gehört zu unseren Aufgaben, Versicherten nach einem Arbeitsunfall oder einer berufsbedingten Erkrankung den Weg zurück in den Beruf und ins soziale Leben zu ebnen. Gerade hier spielt der Sport eine bedeutende Rolle. Gern unterstützen wir deshalb die Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018.

BGW-Hauptgeschäftsführer Prof. Dr. Stephan Brandenburg.

DGUV

add_circle

Die „Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung“ (DGUV) ist der Spitzenverband der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen.

Gregor Doepke, Leiter der Kommunikation der DGUV

„Die DGUV engagiert sich seit langem auf vielfältige Weise für den Behindertensport. Unser Anliegen dabei ist immer: Wir wollen für den Reha- und Behindertensport werben und zeigen, dass er viele Möglichkeiten bietet, die Inklusion von Menschen mit Behinderung voran zu bringen.

Ein Sportevent mit großem Staraufgebot wie die Rolli-WM schafft Aufmerksamkeit. Die wollen wir nutzen. Wir planen in Hamburg Mitmachangebote; damit betonen wir die Bedeutung des Breitensports für die Inklusion. Darüber hinaus können wir zeigen, welche Bedeutung der Sport in der Rehabilitation nach einem Arbeitsunfall hat. Die Kliniken der gesetzlichen Unfallversicherung bieten da alle Möglichkeiten.“

Mercedes-Benz

add_circle

Die Daimler AG ist eines der führenden internationalen Automobilunternehmen und Mobilitätsanbieter mit globaler Präsenz.

Schon seit jeher sind soziale Verantwortung und soziales Engagement ein Kern der Unternehmensphilosophie.

Mehr als 8.800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung sind allein bei Daimler in Deutschland beschäftigt und prägen eine Vielfalt, die als Antrieb für Ideen und Erneuerung verstanden wird.

Um insbesondere Menschen mit körperlichen Einschränkungen mehr individuelle Freiheiten zu ermöglichen, engagiert sich Mercedes-Benz seit Jahren mit einem speziellen Produktportfolio und bietet eine Vielzahl an Fahrhilfen direkt ab Werk für ganz unterschiedliche körperliche Einschränkungen an.

„Ein Auto trotz Handicap selber fahren zu können, bedeutet soziale Teilhabe. Teilhabe wird auch in hohem Maße durch Rollstuhlbasketball ermöglicht – eine faszinierende Sportart, die für gelebte Inklusion steht. Welche enorm positive Wirkung der Sport auf alle Bereiche des Lebens haben kann, erfahren wir regelmäßig von unserem Markenbotschafter und Rollstuhlbasketball-Profi Sebastian Magenheim. Dies hat uns zusätzlich motiviert, mit Mercedes-Benz als offizieller Automobilpartner die Rollstuhlbasketball-WM in Hamburg zu fördern.

Durch mehrere Mobilitätslösungen und -dienstleistungen möchten wir unseren Partner bei der erfolgreichen Umsetzung eines fantastischen sportlichen Großevents unterstützen, das eine internationale Plattform für gelebte Inklusion, Diversity und sportliche Höchstleistungen auf höchstem Niveau schafft!“

Matthias Heil, verantwortlich für das internationale Portfolio der Mercedes-Benz Fahrhilfen ab Werk im Lab1886 bei der Daimler AG

Reservix

add_circle

Reservix ist ein führendes Ticketing-Unternehmen in Deutschland mit 320 Mitarbeitern. Zu ihm gehören u.a. die Portale ADticket.de und reservix.de. Bundesweit betreut Reservix mehr als 7.000 Veranstalter aus den Bereichen Konzerte, Sport, Theater, Tourismus, Tourneen und Messen. Im Mittelpunkt einer jeden Zusammenarbeit steht der Veranstalter und das gemeinsame Ziel, mehr Karten mit weniger Aufwand zu verkaufen. Als Full-Service-Dienstleister entwickelt Reservix für seine Kunden über alle Vertriebswege individuelle 360°-Lösungen. Zum Leistungsangebot von Reservix gehören neben dem webbasierten Ticketingsystem eine hauseigene Tickethotline, bundesweit 3.000 Vorverkaufsstellen, Schulungsangebote, Verkaufsförderung, Marketingunterstützung, CRM-Maßnahmen, anwendungsfreundliche API-Lösungen sowie die Optimierung von Prozessen in angrenzenden Bereichen, wie beispielsweise der Buchhaltung. Neben seinem Hauptsitz in Freiburg im Breisgau unterhält Reservix Standorte in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Oldenburg.

Erstklassig aufgestellt - jetzt auch bei der Rollstuhlbasketball WM

 „Ob über die Bundesliga oder über den nationalen Verband, seit vielen Jahren ist Reservix mit dem Basketballsport eng verbunden. Der Deutsche Vizemeister EWE Baskets Oldenburg, Medi Bayreuth, die Fraport Skyliners sowie weitere Vereine aus der ersten und zweiten Liga sind langjährige Kunden unseres Unternehmens. So ist es wenig verwunderlich, dass auch bei vielen Mitarbeitern eine Basketball-Begeisterung vorhanden ist. Nicht zuletzt aus diesem Grund, freuen wir uns auf die Zusammenarbeit mit dem Team der Rollstuhlbasketball WM 2018. Basketball-Fans dürfen sich auf einen erstklassigen Service freuen. Mit unserem Know-how in der Ticketvermarktung werden wir die WM in Hamburg ab sofort passgenau unterstützen.“, sagt Helge Hollander, Geschäftsführer von Reservix.

Stolle Sanitätshaus GmbH & Co. KG

add_circle

Die Stolle Sanitätshaus GmbH & Co. KG ist Marktführer in Norddeutschland für die Bereiche Sanitätshaus, Orthopädie-Technik, Orthopädie-Schuhtechnik und Rehabilitationstechnik.

Unser Handeln ist geprägt durch einen ausgeprägten Innovationsgedanken und einem hohen Qualitätsanspruch. Unsere Kernkompetenzen liegen dabei auf der Beratung und den Produkten im Sanitätshaus oder der Reha-Technik sowie der Fertigung in der Orthopädie-Technik und Orthopädie-Schuh-Technik. Wir fördern Netzwerkarbeit und pflegen enge Kontakte mit Kliniken, Kinderzentren und niedergelassen Ärzten. Gleichwohl ist STOLLE Gründungsmitglied des Lymphnetz Hamburg e. V. und des Deutschen Bundesverbands für Narbentherapie e. V.. Im Sportorthopädischen Bereich sind wir Kooperationspartner der  Bundesligamannschaften des HSV, des FC St. Pauli oder den Handballvereinen Mecklenburger Stiere und HG Hamburg-Barmbek. Darüber hinaus arbeiten wir mit verschiedenen Breitensportvereinen zusammen.

Seit dem Zusammenschluss 2017 mit dem Tochterunternehmen INCORT GmbH & Co. KG, beschäftigt STOLLE zurzeit fast 500 Mitarbeiter.

Sunrise Medical

add_circle

„Improving people’s lives“ – Das Leben von Menschen mit Mobilitätseinschränkungen jeden Tag aufs Neue zu verbessern, das ist unser Anspruch. Daher arbeiten wir hart an Innovationen, die Rollstuhlnutzern nicht nur den Alltag erleichtern, sondern auch die Möglichkeiten beim Freizeit- und Leistungssport erweitern. Zu unserem Sortiment gehören auch Sportrollstühle für unterschiedliche Sportarten und Nutzervoraussetzungen – vom Einsteiger bis zum Profi. Die Modelle der Marken Sopur und RGK sind optimal auf den jeweiligen Anwendungsbereich zugeschnitten und unterstützen den Nutzer bei sportlichen Spitzenleistungen. Die RGK Sportrollstühle werden sorgfältig in Handarbeit maßgefertigt.

 Der ehemalige Rollstuhlbasketball-Nationalspieler und Sunrise Medical Markenbotschafter Dirk Passiwan freut sich besonders über die Partnerschaft zwischen dem Rollstuhlhersteller und der Rollstuhlbasketball Weltmeisterschaft: „Als aktiver Basketballspieler möchte ich stets Spitzenleistung bringen. Entscheidend dafür ist, dass mein Rollstuhl auf meine speziellen Bedürfnisse abgestimmt ist und ich ihn einfach handhaben kann. Mein maßgefertigter RGK Elite lässt mich mein persönliches Potenzial hundertprozentig ausschöpfen“.

 Sunrise Medical wünscht allen Mannschaften viel Erfolg – wir freuen uns auf faire und spannende Wettkämpfe.  

Unfallkasse Nord

add_circle

Die Unfallkasse (UK) Nord ist die gesetzliche Unfallversicherung für Kita-Kinder, Schüler, Studierende, den öffentlichen Dienst und weitere Versichertengruppen in Schleswig-Holstein und Hamburg. Insgesamt stehen etwa 1,9 Millionen Menschen im Norden unter ihrem Schutz.

 

Jan Holger Stock, Geschäftsführer der Unfallkasse Nord: „Als Trägerin der gesetzlichen Schüler-Unfallversicherung beraten wir Kitas, Schulen und Hochschulen zum Thema Inklusion. Darüber hinaus fördern wir das Projekt „Rollstuhlsport macht Schule“ in Schleswig-Holstein. Unsere Erfahrung zeigt, dass Sport motiviert und integriert. Als Bildungspartner der Rollstuhlbasketball-WM wünschen wir uns, dass dieses Sportevent der Inklusion einen starken Impuls über die Hansestadt hinaus gibt.“

VBG

add_circle

„Die VBG ist nicht nur die gesetzliche Unfallversicherung des Ausrichters der Rollstuhlbasketball-WM und ihr Partner für Prävention. Als Unfallversicherung des Sports weiß die VBG um die besondere Bedeutung von Präventionsmaßnahmen für die Gesundheit der Sportlerinnen und Sportler. Dies gilt genauso im Behindertensport. Wettkämpfe und das inklusive Sportprogramm in Hamburg werden auch VBG-Beschäftigte miterleben können. Sie werden dabei Erfahrungen
machen, die in unserer Beratungspraxis sowohl inklusiven Sportunternehmen als auch Menschen mit Behinderungen zugutekommen.“

Prof. Bernd Petri, Mitglied der Geschäftsführung der VBG

YouCard

add_circle

Als langjähriger Ticketing-Partner des Rollstuhlbasketball-Vereins RSV Lahn-Dill liegt uns die Förderung und Unterstützung der Rollstuhl-Basketball-WM besonders am Herzen. Mit weitreichender Erfahrung im Bereich Akkreditierung und Ticketing für Sportarten wie Fußball, Handball, Basketball und Leichtathletik (DLV und Paralympics) freuen wir uns, auch hier zu einem professionellen Ablauf der Weltmeisterschaft beitragen zu dürfen. Schneller als unser Akkreditierungssystem sind wenn überhaupt die Athleten!

Medien- und Kommunikationspartner

open_arrows

APOTHEKE ADHOC

add_circle

APOTHEKE ADHOC ist das führende tagesaktuelle Online-Nachrichten­portal im deutschen Pharma- und Apothekenmarkt. Die Unterstützung sozialer Projekte, insbesondere des Behindertensports, ist für APOTHEKE ADHOC und das Unternehmen EL PATO seit vielen Jahren eine Herzensangelegenheit. Bereits seit 2015 fördert APOTHEKE ADHOC die Dresdenerin Christiane Reppe, eine der erfolgreichsten Handbikerinnen der Welt. Sie ist mehrfache Weltmeisterin, Weltrekordhalterin und hat 2016 in Rio de Janeiro paralympisches Gold gewonnen. Ihre beeindruckende Motivation und ihr unerschütterlicher Optimismus sind eine große Inspiration für die Inhaber und das Team von APOTHEKE ADHOC.

Mit dem Verein Sozialhelden e.V. gibt es ebenfalls eine aktuelle Kooperation: Jeder Apotheker, der im Rahmen der Aktion unter www.wheelramp.de eine Rollstuhl-Rampe für barrierefreien Zutritt zur Apotheke kauft, bekommt von APOTHEKE ADHOC einen Zuschuss. Bereits seit 2010 war GESUNDHEIT ADHOC, ebenfalls ein Produkt aus der EL PATO-Familie, Medienpartner des DBS und der Deutschen Paralympics-Mannschaft

Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT)

add_circle

Die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ist das Nationale Tourist Board Deutschlands. Sie wirbt im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie weltweit für das Reiseland Deutschland.

Wichtigste Ziele sind die Steigerung des positiven Images der Destination und die Förderung des Tourismus nach Deutschland. Barrierefreiheit spielt dabei eine wichtige Rolle.

Die DZT präsentiert online, in Social Media sowie auf nationalen und internationalen Veranstaltungen konsequent die Vielfalt und Glaubwürdigkeit barrierefreier Angebote in Deutschland sowie auch das nationale Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“.

Zusammen mit „Tourismus für Alle Deutschland e.V. (NatKo)“ und weiteren Partnern veranstaltet die DZT seit einigen Jahren erfolgreich den „Tag des barrierefreien Tourismus“ auf der weltgrößten Tourismusmesse ITB.

Die DZT unterstützt die WM 2018 Rollstuhlbasketball gGmbH bei der internationalen Vermarktung der Rollstuhl-WM 2018 durch Nutzung ihrer Kommunikationskanäle, Netzwerke und Veranstaltungen.

PoolOne Giant Media GmbH

add_circle

PoolOne Giant Media www.poolone.de

PoolOne Giant Media ist seit 25 Jahren der Spezialist für den großen Werbeauftritt: Wir vermarkten Riesenposter-Flächen an Baugerüsten und Fassaden, machen Gebäudeverhüllungen, LED-Werbung, Digitaldruck, Wandbemalungen und Special Effects.

Mit über 200 Riesenposter-Flächen in mehr als 50 Städten Deutschlands sind wir Marktführer.

Wir haben für jedes Werbebudget die passende Riesenposter-Kampagne: Premium oder Campaign. National, regional oder lokal. Mittelstand oder Multi.  

„Wir freuen uns sehr, die Rollstuhl-Basketball-WM in Hamburg zu unterstützen. Als Medienpartner wollen wir dazu beitragen, daß dieses tolle Sportevent und die teilnehmenden Sportler die bestmögliche Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit erlangen.“ 

Gordan Steyer, Managing Director / Shareholder der PoolOne Giant Media GmbH

sporting hamburg

add_circle

sporting hamburg ist mit großer Freude Medienpartner der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft 2018. Schon seit dem Sommer 2017 berichten wir jeden Monat über die Vorbereitungen zum Event, Stichwort „Behind the Scenes“ bzw. „Making of“, haben großen Spaß dabei, und die Resonanz ist toll.

Wir unterstützen die Organisatoren bei der Suche nach Unterstützern und Volunteers, geben Hintergründe zum Sport, zur wunderbaren, ungewöhnlichen Kommunikationskampagne, dokumentieren die Vorbereitungen und informieren über den Ablauf der Veranstaltung.

sporting hamburg ist ein Stadtsportmagazin, wir haben uns auf die Fahnen geschrieben, den gesamten Hamburger Sport in seiner großartigen Bandbreite und Vielfalt, mit all seinen Facetten und Geschichten darzustellen. Und was gibt es Schöneres als eine WM in unserer Stadt? In einer Sportart, die superspannend, schnell und einfach faszinierend ist? So toll, dass wir ihr sogar den April-Titel gewidmet haben. Und wenn man dann auch noch gleichzeitig das Thema Inklusion damit aufgreifen und vorantreiben kann, ist das super, ein Sahnehäubchen.

sporting hamburg, Martin Blüthmann, martin@sporting-magazin.de